Blaupunkt MotoPilot

Motorrad Navi Blaupunkt MotoPilot

Anzeige

Es gibt neben den meist bekannten Herstellern TomTom, Garmin und Becker auch noch andere Anbieter, die mit Navigationsgeräten am Markt vertreten sind. Heut sehen wir uns auf Navi Test das Blaupunkt MotoPilot* Motorrad Navi der Firma Blaupunkt näher an und beleuchten Stärken und Schwächen des Navis.

Kann dieses Navigationssystem mit seinem vergleichsweise niedrigen Preis überzeugen oder bleiben wichtige Dinge auf der Strecke? In diesem Review erfahren sie es.

Technische Daten

Displaygröße3,5 Zoll (8,8 cm)
Auflösung480 x 320 Pixel
Abmessungen (B x H x T)7 x 10,5 x 3 cm
Gewicht171 g

Bedienung

Was auf den ersten Blick auffällt beim Blaupunkt MotoPilot, ist die Ausrichtung des Navis im Hochformat, anders als man es von den meisten anderen Navigationsgeräten gewohnt ist. Das nimmt jedoch keinen Einfluss auf die Bedienbarkeit, die allgemein als gut einzustufen ist.

Das Display ist dabei jedoch kleiner, als bei diversen anderen Geräten, was sich aber nicht allzu negativ auswirkt, da die Symbole groß genug dargestellt werden, um sie auch (eingeschränkt) mit Handschuhen bedienen zu können. Die selbsterklärenden Menüs machen es möglich, sich schon nach kurzer Zeit zurecht zu finden. Die Reaktionszeit des Displays könnte etwas besser sein.

Multitouch Funktionalität mit Zweifinger-Zoom oder Handy-typischer Wischfunktion kann das Navi leider nicht bieten. Es befindet sich damit zwar nicht auf dem aktuellsten Stand, was die Benutzerfreundlichkeit und Möglichkeiten in der Bedienung betrifft, leistet sich jedoch auch keine merklichen Schnitzer. Wer eine Smartphone-ähnliche Benutzererfahrung beim Bedienen seines Navis haben möchte, muss zu einem teureren Produkt greifen.

Funktionen

Verglichen mit anderen, teureren Motorrad Navigationssystemen ist der Funktionsumfang überschaubar. Hier nur ein Auszug der für uns Wichtigsten:

  • Kurvenreiche Strecken
    Diese Option zeigt dem Fahrer auf Wunsch statt der schnellsten Route zum Ziel eine möglichst kurvenreiche Strecke, auf der man das Motorradfahren erst so richtig genießen kann. Heutige Navis sollten mit dieser Funktion in jedem Fall ausgestattet sein.
  • Karten und Updates
    Das Blaupunkt MotoPilot besitzt das gleiche Kartenmaterial, das auch TomTom Geräte nutzen, was auf eine hohe Qualität des Kartenmaterials hindeutet. Im Umfang enthalten sind Karten für ganz Europa, sowie kostenlose Kartenupdates.
  • Tourenplanung und Import von Touren
    Man kann Motorrad Touren entweder direkt am Navi planen oder Touren, die man am PC geplant hat (GPX Format), einfach auf sein MotoPilot übertragen. Dabei kann man Zwischenziele einplanen, die während der Fahrt automatisch erkannt und deaktiviert werden, wenn man sie erreicht hat. Die Berechnung wird dann einfach mit dem nächsten Etappenziel fortgesetzt. Statt sich seine Route selbst zu planen, kann man auch fertige Routen ins Gerät importieren bzw. seine Routen auch mit anderen Bikern teilen.
  • Track Recorder
    Der Track Recorder erlaubt es dem Motorradfahrer, seine von ihm gefahrenen Touren aufzuzeichnen, um sie später erneut fahren oder mit anderen Fahrern teilen zu können.

Das Blaupunkt MotoPilot besitzt zudem einen Fahrspurassistenten, die Auswahl zwischen einer 2D oder 3D Kartenansicht und eine realitätsnahe Anzeige von Kreuzungen und Abfahrten. Sobald es dunkel wird schaltet das Gerät automatisch in einen Nachtmodus, der die Helligkeit des Display reduziert und auch eine POI Funktion samt Radarwarner ist mit an Board. Im Grunde sind also die nötigsten Dinge enthalten, die man benötigt um von A nach B zu kommen. Luxusfeatures findet man im Blaupunkt MotoPilot nicht, aber auch ein Verkehrsinfoempfänger ist leider nicht enthalten.

Anzeige

Ausstattung

Das Blaupunkt MotoPilot besitzt das bislang kleinste Display der bei uns vorgestellten Motorrad Navis. Heutige Produkte tendieren eher in Richtung 4-5 Zoll, während das MotoPilot nur 3,5 Zoll (8,8 cm) Bildschirmdiagonale mitbringt. Das Display ist außerdem im Hochformat ausgerichtet. Manche bevorzugen das typische Querformat, da damit mehr Informationen neben der eigentlichen Route angezeigt werden können. Das Hochformat hingegen hat den Vorteil, einen größeren Abschnitt der Strecke zeigen zu können. Letztlich ist es Geschmackssache. Ein Gerät das beide Ausrichtungen unterstützt, ist das TomTom Rider 400, das auf unserer Navi Test Seite bereits vorgestellt wurde.

Das Navi besitzt Bluetooth um die Sprachausgabe über Kopfhörer oder Bluetooth-fähige Helme auszugeben, es ist zudem robust und wasserdicht gebaut. Die Akkulaufzeit ist mit bis zu 5 Stunden ebenfalls in einem guten Bereich, auch wenn andere Geräte hier noch länger laufen.

Die auf dem Gerät installierte Software war lange eine von Nutzern und in Testberichten angesprochene Schwachstelle. Blaupunkt bietet jedoch mittlerweile Updates für die Software an, die man am Anfang idealerweise auch gemäß Bedienungsanleitung installieren sollte, um ein voll funktionstüchtiges Gerät zu erhalten.

Der Lieferumfang des Navis beschränkt sich auf das Notwendigste: eine Aktivhalterung mit Stromanschluss, eine RAM Mount Halterung zur Verschraubung am Motorrad, ein 230V DC Ladeadapter, ein USB Kabel, sowie eine Gebrauchsanweisung. Während das RAM Mount System sehr stabil ist, kann die Halterung für das Navi selbst aufgrund ihrer Sperrigkeit und umständlichen Einrichtung nicht zu 100% überzeugen. Auch der Magnetanschluss für das Daten- und Netzkabel ist leider nicht optimal, da es dabei leicht passieren kann, dass der Stecker aus dem Anschluss rutscht, wenn das Navi am Netz oder PC angeschlossen wird. Der integrierte Speicher beträgt 4 GB und lässt sich per Micro SD um weitere 32 GB erweitern.

Navigation

Das Navi erlaubt bei der Routenplanung, von vornherein bestimmte Straßen (z.B. Autobahnen) oder einzelne Streckenabschnitte explizit von der Routenberechnung auszuschließen. Außerdem gibt es vordefinierte Profile, wie „Tour“ oder „Anfahrt“, mit denen man ebenfalls die Routenvorschläge des Navis steuern und damit an seine Vorlieben anpassen kann. Die Funktion für kurvige Strecken funktioniert wie erwartet und kann ihnen ortsabhängig interessante Alternativrouten aufzeigen.

Die Routenvorschläge an sich sind gut und die Anzeige sowie Ansagen kommen rechtzeitig. Die Neuberechnung der Routen könnte aber etwas schneller sein und auch die gemeinsame Anzeige von Route und zusätzlichen Streckeninformationen könnte übersichtlicher sein. Ansonsten gibt es bei der Navigation nicht viel zu bemängeln.

Preis/Leistung

Der Preis ist der größte Pluspunkt des Blaupunkt MotoPilot. Vergleicht man ihn mit den Preisen, die man normalerweise für ein gutes Motorrad Navigationsgerät zahlt, so wird klar, warum man zumindest einen Blick auf dieses Navi werfen sollte. Natürlich muss man in einigen Punkten Abstriche in Kauf nehmen, aber alle notwendigen Funktionen um einen Biker an sein Ziel zu bringen, sind vorhanden.

Fazit zum Blaupunkt MotoPilot

Mit dem Blaupunkt MotoPilot* gesellt sich einer der aktuellen Amazon Bestseller in unsere Liste vorgestellter Navis. Durch seinen niedrigen Preis ist die Frage gerechtfertigt, ob es denn mit anderen Motorrad Navis mithalten kann, die preislich ja normalerweise deutlich höher liegen. Bezogen auf die Ausstattung und den Funktionsumfang muss man auf vieles verzichten, auch bieten Konkurrenzmodelle einen größeren Komfort, sei es durch ein größeres und Multitouch-fähiges Display oder durch diverse Funktionen, die die Navigation erleichtern. Wenn es einem aber hauptsächlich darum geht, mit einem Set an Grundfunktionen von A nach B zu kommen und man nicht viel Geld ausgeben möchte, dann kann man beim MotoPilot durchaus zugreifen.

Teile diesen Beitrag

Blaupunkt Motopilot

---
7.6

Bedienung

7.0/10

Funktionen/Ausstattung

6.5/10

Navigation

7.5/10

Preis/Leistung

9.5/10

Vorteile

  • Top Preis/Leistung
  • Einfache Bedienung
  • Kurvenreiche Strecken

Nachteile

  • Kein Verkehrsempfänger
  • Kleines Display
  • Software Updates nötig
(Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm / Preise werden stündlich aktualisiert und können abweichen. Maßgeblich ist der Preis laut Verkäuferwebsite zum Kaufzeitpunkt)